Im letzten Blogbeitrag habe ich euch praktische Infos über Athen zur Verfügung gestellt. Heute kommt Teil 2: Sehenswürdigkeiten in Athen. Was gibt es in Athen zu sehen? Wie viele Tage soll man in Athen einplanen?

Sehenswürdigkeiten in Athen. Was gibt es in Athen zu sehen?

Die Hauptstadt von Griechenland wird von antiken Ruinen und reichen Museen dominiert. Wenn du Geschichte magst, bist du in Athen richtig. Die meisten der Touristenattraktionen in Athen liegen im Stadtzentrum, rundherum die bekanntesten Gebäude – das Wahrzeichen der Stadt, sichtbar von fast überall – die Akropolis. Athen kann man ganz bequem zu Fuß erkunden. Um Athen zu besichtigen, braucht man nur eine gute Landkarte oder Offline Map auf dem Handy. Was sind die wichtigsten Attraktionen in Athen?

Die wichtigsten Attraktionen in Athen

  • Akropolis – das Symbol von Athen und die Haupttouristenattraktion. Die Akropolis ist auf einem Hügel, den man von (fast -> du hast oben auch fast geschrieben) jedem Punkt der Stadt sehen kann. Hier findest du die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt: der Parthenon – ein Tempel im dorischen Stil gebaut und der Göttin Athena gewidmet, die Propyläen, die Statue und den Tempel von Athen, Erechtheion, das Theater des Dionysos und das Akropolis-Museum. Der Eintritt in die Akropolis kostet 12 Euro.
  • Plaka – das älteste Viertel von Athen. In den kleinen, bunten Straßen pocht das Herz der griechischen Hauptstadt. Hier kannst du die besten Souvlaki essen und die Leute beobachten.
    Agora – in der Antike war es ein zentraler Punkt in der Stadt. Jetzt kannst du hier das Agora Museum besuchen.
  • Archäologies Nationalmuseum – das größte Museum in Griechenland. Es ist auf der Liste der 10 wichtigsten Museen der Welt. Hier befinden sich Sammlungen von Reliquien und Ausgrabungen aus ganz Griechenland.
  • Lykabettus – das ist der höchste Berg in der Stadt (277 Meter). Lykabettus kannst du mit dem Zug, zu Fuß oder mit dem Auto erreichen. An der Spitze steht die Kapelle St. George und ein Restaurant.
  • Monastiraki – Athens Messegelände. Hier kannst du absolut alles finden und kaufen. Der beste Platz, um die Leute zu beobachten. Kauf bei einem Straßenhändler etwas Obst (z.B. Mandarinen), setz dich gemütlich auf eine Bank und genieße die Atmosphäre.
    Syntagma-Platz – ist der wichtigste Platz in Athen. Das Wort „Syntagma“ bedeutet die Verfassung, der Name bezieht sich daher genau auf die Ankündigung der ersten griechischen Verfassung. Gleich gegenüber von diesem Platz befindet sich das Parlamentsgebäude. Und daneben steht das Grab des unbekannten Soldaten.

Akropolis Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Theater des Dionysos

Syntagma-Platz

Syntagma-Platz

Parlament athen

Akropolis Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Akropolis Athen

Theater des Dionysos

Akropolis Athen

Akropolis Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Theater des Dionysos

Akropolis Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Akropolis Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen

Plaka Athen

Plaka  Athen

Plaka  Athen

Ist Athen eine Reise wert?

Diese Frage wirst du dir selbst beantworten können, aber erst, wenn du aus Athen zurückkommst. Wenn du ein Weltenbummler bist, du das billige Reisen liebst, nach günstigsten Angeboten und Flügen suchst und noch nie in Griechenland warst – flieg!  Wenn Athen für dich nur ein Zwischenstopp sein sollte (weil du z.B. als Reiseziel eine griechische Insel genommen hast) – ist es genauso gut – flieg! Aber wenn du ein paar Tage Urlaub geplant hast und du vielleicht eine von den europäischen Metropolen erkunden willst, dann such dir ein anderes Reiseziel als Athen. Es könnte ein Fehlschlag sein. Es gibt zwar genug Sehenswürdigkeiten in Athen, aber man sieht ganz deutlich die Auswirkungen der griechischen Finanzkriese.  Wir hatten den Eindruck, als wäre das Leben hier vor 20 Jahren stehen geblieben. Es war auf alle Fälle nett, aber nicht atemberaubend. Eines war positiv – Athen war echt eine coole Ausgangsbasis für die Meteora Reise!

Author

Hallo! ich bin Agata und ich lebe in Wien. Aschaaa ist ein Lifestyleblog aus Österreich. Hier berichte ich über meine Leidenschaft für Reisen, Fotografie und Mode.

Write A Comment